Waldemar Ryndin
wr fishing

Gründer von wr fishing 
Karpfenangler seit 2004
Betreibe den You Tube Kanal wr fishing
Befische gerne kleine bis mittelgroße Stillgewässer in Deutschland sowie auch in Frankreich.
Karpfenangeln ist mehr als nur Große Fische fangen, sondern die kleine Auszeit vom Alltag, ein Stück Natur, etwas Abenteuer ....die Mischung macht es...ganz wichtig ist = bleibt real hier ist nichts gestellt oder der gleichen.





Ich heiße Marcus bin 42 Jahre alt und entdeckte das Angeln im Alter von 6 Jahren für mich.
Am meisten geh ich mit der Feederrute los,  allerdings zählen auch Fliegenfischen, Wallerfischen und das Karpfenfischen zu meinen bevorzugten Angelarten.
In Spanien, Italien und natürlich in Deutschland probiere ich gern neues aus. Köder, Montagen sowie die Angelplätze werden oft nach Gefühl gewählt.

Hallo Leute, mein Name ist Marco Becker und ich komme aus Karlsruhe.
Das Angeln habe ich von meinem Opa im Blut. Angefangen als Jugendlicher mit 12 Jahren ging es los an das kleine Vereinsgewässer. Mit viel Spass aber auch Blödsinn im Kopf war mein erster großer Erfolg ein Barsch von 54cm im strömenden Regen. Dies war dann auch damals der Vereinsrekord.
Einige Jahre später entdeckte ich das Karpfenangeln und fing in Frankreich einen meiner ersten Schuppenkarpfen mit 12kg. Seitdem bin ich regelrecht infiziert.
Hier muss ich auch nochmals erwähnen, dass es nicht um große Fische fangen geht.
Ich liebe die Natur, den Ausgleich, die Ruhe, abseits vom Alltag und natürlich auch das Adrenalin, wenn die Schnur wortwörtlich von der Rolle gerissen wird.
Hauptsächlich bin in an Seen von ca. 15-80 ha unterwegs. Frankreich ist oft ein Ziel und wird in Zukunft auch weiterhin eins sein.
Zur Abwechslung geht es ab und zu an den Fluss zum Feedern. Diese aktive Fischerei, der Schiffsverkehr, sowie zum Beispiel die kampfstarken Barben sind für mich immer wieder eine Anlaufstelle.
Wünsche euch allen Viel Spass am Wasser


Hallo Freunde, ich stell mich mal kurz vor !
Ich bin der Udo, werde aber auch Luigi genannt, bin  34 Jahre alt und komme aus der Nähe der schönen Stadt Bautzen in Sachsen. Zum Angeln bin ich im Alter von 3 Jahren gekommen, durch den Bruder meiner Oma. Das Karpfenangeln habe ich für mich im Alter von etwa 9 Jahren entdeckt. Ich bevorzuge die Angelei an Baggerseen, Kiesseen und Tongruben mit Größen zwischen 5 und 50 ha. Auch die Elbe wird von mir regelmäßig befischt. Hin und wieder aber auch große Stauseen zwischen 300 und 1300 ha. Angeln heißt nicht immer Fische fangen, es bedeutet vor allem zu lernen und sich weiter zu entwicheln. Den Ausgleich zum stressigen Alltag, schöne unvergessliche Momente mit Freunden und Familie am Wasser, und den verschiedenen Aspekten der Natur zu genießen. In diesem Sinne wünsche ich jeden alles erdenklich Gute, viel Gesundheit und jede Menge Spaß an unserem Hobby mit Erfolgserlebnissen natürlich!!!

Hallo , mein Name ist Sebi und ich komme aus Baden Würtemberg. Ich habe als Kind ab und zu mal ein bisschen auf Köderfische gestippt , und sie dann damals für 50 Pfennig den Raubfischanglern verkauft.
Zum Karpfenangeln kam ich erst 2011. Davor war Musik machen und Skateboard fahren meine Große Leidenschaft....Also , Pedal to the Metal , see ya.

Hallo 
Ich bin Patrick und komme aus dem wunderschönen Brandenburg. Angefangen zu angeln habe ich mit 7 Jahren , ganz klassisch mit Wurm auf Barsch. Leider gab es niemanden aus meiner Familie der angelte , außer mein großer Bruder. Mit Ihn habe ich damals oft die Gewässer unsicher gemacht. Aber leider hatte der auch keine Ahnung vom angeln. Und so musste ich mir mein Wissen aus Zeitschriften aneignen. In meinem Fall war es die Fisch&Fang. Ich habe die Filme die es mal gratis dazu gab , hoch und runter geschaut. Ich liebte es einfach , mir diese Filme anzuschauen. Meinen ersten Karpfen konnte ich mit 11 Jahren fangen. Damals habe ich die Karpfen unter einem Steg entdeckt , hatte aber nichts außer ein Fertigvorfach und Mais dabei , also probierte ich mein Glück. Nach kurzer Zeit zog es auch schon an der Schnur die ich dummerweise an meinen Finger befestigt hatte. Nach kurzem Drill war es um mir geschehen. Die Karpfensucht hatte mich gepackt und seitdem bin ich jede freie Minute am Wasser. Egal ob See , Kanal oder großer Natursee. Ich bin überall zu finden und probiere mein Glück.